Hinweise zur Notbetreuung in unseren KindertageseinrichtungenHinweise zur Notbetreuung in unseren Kindertageseinrichtungen

Hinweise zur Notbetreuung in unseren DRK-Kindertageseinrichtungen

Liebe Eltern / liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines Erlasses des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom 13.03.20 wurde in unseren KiTas der Betrieb eingestellt. Ziel der Schließung ist es, die Sozialkontakte der Kinder so weit wie möglich zu begrenzen, um eine Verlangsamung des Infektionsgeschehens zu erreichen.

Für die Betreuung eines Kindes in einer Notgruppe war bis dato erforderlich, dass beide Elternteile im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sein mussten.

Mit einem erneuten Erlass vom 19.03.20 wird dieser Tatbestand aufgeweicht. Für die Notbetreuung ist es nunmehr ausreichend, wenn ein Elternteil (eine Person) im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist. Weiterhin können auch Härtefälle zur Notbetreuung zugelassen werden. Eine besondere Härte liegt etwa bei drohender Kündigung, erheblichem Verdienstausfall oder auch bei einer gesundheitlichen Disposition vor.

Wir geben zu bedenken, dass vor Nutzung der Notgruppe alle anderweitigen Betreuungsmöglichkeiten auszuschöpfen sind.

Die Notgruppen werden in den jeweiligen Einrichtungen der Kinder durchgeführt.
Den Antrag für die Notgruppe finden etwas weiter unten auf dieser Seite zum herunterladen.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei unserer Pädagogischen Leiung

Frau Cornelia Meyer-Rütz
Telefon: 05191 17604
E-Mail: cmeyer-ruetz(at)drk-kvsoltau.de